Bild © Jankovoy / Fotolia.com


Das Versteck der Weisheit

(aus Indien)

 

Vor Urzeiten schufen die Götter das Menschengeschlecht. Doch bald stellten sie fest, dass die Menschen noch nicht reif für die Weisheit des Universums seien - sie würden nur Unfug damit treiben.


Also beschlossen die Götter, die Weisheit zu verbergen, so, dass die Menschen sie nicht fänden, bis sie einst reif genug sein würden.
 

Doch gab es ein sicheres Versteck für diesen kostbaren Schatz?


Brahma schlug vor, die Weisheit auf den höchsten Berg zu verstecken. Doch würde der Mensch nicht bald alle Berge erklommen haben und so auch die Weisheit in Besitz nehmen und sie missbrauchen?


Vishnu riet, die Weisheit an der tiefsten Stelle im Meer zu versenken. Aber war nicht auch dort die Gefahr, dass die Menschen in ihrer Rastlosigkeit die Weisheit zu früh fänden? Schließlich sprach Shiva: "Lasst uns die Weisheit des Universums im Herzen der Menschen verstecken -  dort wird sie niemand vermuten, und die Weisheit wird erst dann gefunden  werden, wenn die Menschen reif sind und den Weg in ihr Inneres  gehen."

Und so geschah es.


©Textauszug aus "Füttere den weißen Wolf", Ronald Schweppe / Aljoscha Long, erschienen im Kösel Verlag

 

 

Kontakt:
 

Per Mail erreichen Sie uns wie folgt:

Redaktion: redaktion(at)kgsbremen.de

 

Anzeigen:
anzeigen(at)kgsbremen.de

 

Kleinanzeigen: kleinanzeigen(at)kgsbremen.de

 

oder nutzen Sie unser KONTAKTFORMULAR

hier klicken

 

weiter zu den

MEDIADATEN

 

----------------------------


Rufen Sie einfach an unter:

 

0049 (0)421 69897790

 

regelmäßige Bürozeiten:
DI + DO von 10-13 und 14-16 Uhr
und mit Terminvereinbarung


----------------------------------


Postadresse:

KGS Bremen Magazin

Postfach 77 01 29
D-28701 Bremen

oder

c/o Ruth Haselwander
Hindenburgstraße 55 B
28717 Bremen

 

NEWSLETTER bestellen/abbestellen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruth Haselwander