Bild © defpics / Fotolia.com

 

Serie: DA-SEIN - Quellen der Kraft

 

In dieser Serie teilen Menschen in einem Kurzinterview Erfahrungen mit ihrer persönlichen Quelle der Kraft. In diesem Teil sind wir im Gespräch mit Thomas Widrat, Songwriter, Musikproduzent und -regisseur, Audio-Publisher, Health Lecturer und Buchautor.


Woher nehmen Sie Ihre Kraft?
Thomas Widrat: Ich beschäftige mich täglich mit Dingen, die mir Freude bereiten, mich motivieren und mich antreiben. Ganz gleich, ob ich im Sommer in unserem Garten Stauden pflanze oder ein Gemüsebeet anlege, an neuen Büchern arbeite oder Artikel schreibe, Vorträge vorbereite und neue Ideen entwickle oder mich mit meiner eigenen Art von “Motivations-Musik“ beschäftige. All´ die Dinge, die mir große Freude bereiten, geben mir unwahrscheinlich viel Kraft.


Wie erhalten Sie sich diese Kraft?
Thomas Widrat: Dadurch, dass ich immer wieder tief in mich hineinhorche und mein Denken, Handeln und Fühlen ehrlich hinterfrage: Will ich das? Macht mich das glücklich? Ist das richtig? All jenes, das mich nicht glücklich macht, lasse ich – soweit mir das möglich ist - schnellstmöglich sein. Ich habe nämlich die bittere Erfahrung machen dürfen, dass unsere größten Leidenschaften auch die größten Leiden erschaffen können, wenn wir den Lebens-Spielregeln keinerlei Beachtung schenken oder gegen unser Naturell handeln.

 

Was meinen Sie damit konkret?

Thomas Widrat: Ich meine beispielsweise die Nichtbeachtung des Polaritätsgesetzes oder des Gesetz des Anfangs damit. Ersteres besagt, dass alles im Leben auch eine Kehrseite der Medaille hat, die wir allzu oft einfach ausblenden. Letzteres be- schreibt, dass dem Beginn einer Sache oder eines Ereignisses, der weitere Verlauf bereits innewohnt und sich darin abzeichnet.
Man sollte jedoch nicht nur einen Blick auf die vielen Lebensgesetze werfen. Ganz wichtig ist auch, dass wir unseren Grundsätzen im Leben treu bleiben.


Was inspiriert Sie?
Thomas Widrat: Alles. Jeder Moment, in dem ich mich mit dem großem Ganzen verbinden kann, öffnet mir den Pfad zu neuen Einfällen und Ideen. Das kann nicht nur in der Natur sein, wenn ich meine
Gedanken treiben lasse. Auch im Supermarkt, im Auto oder beim Zahnarzt eröffnen sich mir Momente, die mir ganz viele neue Impulse geben. Und natürlich geben mir auch meine Mitmenschen indirekt immer wieder Hinweise, die mich zu neuen Horizonten führen.


Was fällt Ihnen spontan zum aktuellen Titelthema ZUVERLÄSSIGKEIT ein?
Thomas Widrat: Zuverlässigkeit bedeutet für mich in aller erste Linie Verbindlichkeit. Ein Wort, wie ich finde, das heutzutage einen gewissen Seltenheitswert erlangt hat. Für mich ist es jedoch ein wichtiger Grundsatz im Umgang miteinander – die Verbindlichkeit wie auch die Zuverlässigkeit.

 

www.thomas-widrat.de / www.tonschatz.de

 

 

Kontakt:
 

Per Mail erreichen Sie uns wie folgt:

Redaktion: redaktion(at)kgsbremen.de

 

Anzeigen:
anzeigen(at)kgsbremen.de

 

Kleinanzeigen: kleinanzeigen(at)kgsbremen.de

 

oder nutzen Sie unser KONTAKTFORMULAR

hier klicken

 

weiter zu den

MEDIADATEN

 

----------------------------


Rufen Sie einfach an unter:

 

0049 (0)421 69897790

 

regelmäßige Bürozeiten:
DI + DO von 10-13 und 14-16 Uhr
und mit Terminvereinbarung


----------------------------------


Postadresse:

KGS Bremen Magazin

Postfach 77 01 29
D-28701 Bremen

oder

c/o Ruth Haselwander
Hindenburgstraße 55 B
28717 Bremen

 

NEWSLETTER bestellen/abbestellen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ruth Haselwander